Veranstalter

Sponsoren/Partner

Medienpartner

15. Internationale Schienenfahrzeugtagung Dresden
1. - 3. März 2017

 

Wir laden Sie sehr herzlich zur 15. Internationalen Schienenfahrzeugtagung ins Internationale Congress Center nach Dresden ein. Vom 1. bis 3. März 2017 werden sich die Experten der Schienenfahrzeugtechnik wieder in Dresden zum wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch treffen.

Im Vergleich zu den gedruckten Tagungsprogrammheften hat es eine Änderung gegeben. Der Empfang der Veranstalter findet am 2. März 2017 im Sophienkeller im Taschenbergpalais Dresden statt.

Melden Sie sich jetzt zur 15. Internationalen Schienenfahrzeugtagung vom 1. bis 3. März 2017 an und profitieren Sie vom Frühbucherpreis!



Auf unseren „Call for Papers“ haben wir viele interessante Vortragsangebote erhalten. Das Bearbeiten der Angebote und das Erstellen des Tagungsprogramms durch die Veranstalter und das Programmkomitee nimmt erfahrungsgemäß einige Zeit in Anspruch. Voraussichtlich im Oktober werden wir alle Vortragenden informieren und im November das Tagungsprogramm an unsere bisherigen Tagungsteilnehmer und Interessenten versenden. Dann finden Sie das Tagungsprogramm auch hier auf unserer Internetseite.

   

Die Internationale Schienenfahrzeugtagung wird seit 1996 regelmäßig im Rhythmus von anderthalb Jahren in Dresden durchgeführt. Als Organisatoren wirken die Fakultät Maschinenbau der HTW Dresden, die Fakultät für Verkehrswissenschaften „Friedrich List“ der TU Dresden und die DVV Media Group GmbH | Eurailpress Hamburg.

Die 14. Tagung fand im Internationalen Congress Center Dresden vom 23. bis 25. September 2015 mit etwa 600 Teilnehmern aus 12 Ländern statt. In vier Plenarvorträgen und 48 Vorträgen in den Tagungssektionen „Rad/Schiene“, „Projektierung, Berechnung und Konstruktion von Schienenfahrzeugen“ und „Fertigung, Instandhaltung und Kostenbewertung von Schienenfahrzeugen“ wurden aktuelle Erkenntnisse dargestellt und mit den Tagungsteilnehmern diskutiert. Das Anliegen der Tagung ist es, möglichst frei von Reklame die fachlichen Aspekte zu präsentieren. Neben der Diskussion im Anschluss an die Vorträge in den Tagungsräumen bieten sich weitere Möglichkeiten in den Tagungspausen beispielsweise im Bereich der begleitenden Fachausstellung. Diese war mit 24 Ausstellern aus Branchen von Entwicklern, Herstellern und Nutzern von Schienenfahrzeugen und Zulieferern zur Schienenfahrzeugindustrie vollständig ausgebucht. Der Bereich der Ausstellung und der Pausenversorgung der Tagungsteilnehmer bot allen Beteiligten vielfache Möglichkeiten zur Information und dem Knüpfen von Kontakten. In diesem Areal wurden auch ausgewählte Beiträge, die nicht mehr im Tagungsprogramm untergebracht werden konnten, im Rahmen einer Posterschau präsentiert.

Durch die Tagung wird auch immer ein Nachwuchsförderpreis für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Schienenfahrzeugtechnik beim Erreichen der akademischen Grade Bachelor, Master und Diplom sowie bei der Promotion vergeben.

Die Veranstalter